Jahreswechsel und Einladung zum Treffen am 7. Januar

Schauen wir gemeinsam auf das Jahr 2015 zurück, wird klar: wir sind umgeben von Krisen. Sowohl in Wirtschaft, Politik und Finanzwelt, als auch in der Natur kommt es zu mehr und mehr Katastrophen und Leid. Die Folgen des Klimawandels werden deutlicher spürbar und bringen Überschwemmungen, Trockenzeiten und andere Konsequenzen, die es für viele Menschen unmöglich machen an ihren Heimatorten zu leben und zu überleben. Die steigende Erderwärmung, die hauptsächlich von reichen Ländern wie Deutschland verursacht wird, ist auch ein Grund dafür warum Menschen fliehen müssen.

Am Klimagipfel in Paris wurde zwischen 190 Ländern ein Klimavertrag beschlossen, doch wie wirksam wird dieser umgesetzt werden? Auch der Papst Franziskus äußerte sich in seiner Enzyklika „Laudatio Si“ zu der Zerstörung unseres Lebensraumes Erde klar.

Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber, der u.a. den Papst und Angela Merkel berät, gründete 1992 das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Sein aktuelles Buch „Selbstverbrennung – Die fatale Dreiecksbeziehung zwischen Klima, Mensch und Kohlenstoff“ wird von vielen als das Lebenswerk des 65- Jährigen benannt. Er und andere Forscher weisen seit Jahrzehnten auf bevorstehende Wetterextreme hin.

Dass sich etwas ändern muss wird immer klarer. Jedoch weiß niemand wie diese Veränderungen umzusetzen sind und wo sie uns hinbringen werden. Gegenüber den „Großen“ wie Unternehmen und Staaten fühlen wir uns machtlos. Zu klein und zu unwichtig scheint das, was wir ausrichten könnten. Viele bleiben stecken in dieser Ohnmacht und hören auf, Wege aus der Krise zu suchen. Wie verständlich.

Andere schaffen es sich gegenseitig zu ermuntern und ihre Umwelt positiv zu beeinflussen. So erschien pünktlich zur Vorbereitung auf den Klimagipfel COP21 die Website und das Buch „21 stories of transition“, das Geschichten von Menschen überall auf der Welt erzählt, die sich gemeinsam auf den Weg in eine neue, bessere Zukunft machen. „Etwas brillantes und historisches ist bereits im Gange und unsere Botschaft an die Obamas, Camerons und Merkels dieser Welt ist, dass es bereits ohne sie geschieht und sie es unterstützen und ermöglichen müssen, aber auch wenn sie nichts tun es weiter wachsen wird weil es die Zukunft ist.“ (Übersetztes Zitat Rob Hopkins, Transition Network, Oktober 2015)

Und was ist mit uns? Das Jahr geht zu Ende und wir können auch auf ein Jahr „Landshut im Wandel“ zurückschauen. Ein Jahr, in dem wir voneinander lernen konnten und zusammen viel Spaß hatten aber auch ernste Themen gelöst haben. Wir sind gewachsen als Menschen und als Gruppe und sind stolz auf unseren Weg. Auch 2016 steht unsere Tür immer offen für Menschen, die sich wie wir üben wollen in einem Leben miteinander und im Einklang mit unserem Lebensraum Erde. Als Verein möchten wir Begegnungen möglich machen und Ansprechpartner sein für alle, die auch Antworten suchen.

Wir hoffen zeigen zu dürfen, dass man gemeinsam Ohnmacht überwinden und etwas bewegen kann.

Gleichzeitig möchten wir Euch herzlich zu unserem ersten Treffen im neuen Jahr am 7. Januar 2016 um 19:30 Uhr ins Café International, Am Orbankai 3-4, einladen.

Einen guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr Wünscht Euch
die Transition Town Initiative Landshut im Wandel

Einladung zum gemütlichen Beisammensein am 22.12.2015

Liebe Stadtwandler,
liebe Mitglieder der Garten Arbeitsgruppe,
liebe Transition Town Interessierte,

Logo400x400KulturenGarten Landshut - Logo (240x178)

Wir laden Euch am 22. Dezember 2015 ab 19:00 Uhr herzlich zum gemütlichen Beisammensein ins AWO Mehrgenerationenhaus, Ludmillastr. 15a, ein.

Bitte bringt neben guter Laune auch Plätzchen, Kinderpunsch, Glühwein etc. mit.

Wir freuen uns auf dieses Treffen zum Jahresabschluss.

Schöne Grüße,
die Transition Town Initiative „Landshut im Wandel e.V.“

Einladung zum Treffen am Do. 10.12.2015

Liebe Transition Town Interessierte.

Die Transition Town Initiative „Landshut im Wandel“ lädt am Donnerstag den 10. Dezember 2015 um 19:30 Uhr zu einem offenen Treffen im Café International, Am Orbankai 3-4, ein.

Ein Thema ist dieses mal die Planung unserer Treffen im kommenden Jahr.

Gerne können auch weitere Ideen und Themen mitgebracht und diskutiert werden.

Wir freuen uns auf rege Beteiligung.

Schöne Grüße,
Manfred

Resümee zur Jahreshauptversammlung 2015

Ein Jahr und drei Monate nach der offiziellen Gründung des Vereins am 26.8.2014, fand letzte Woche am Donnerstag nun die Jahreshauptversammlung statt. 10 Mitglieder und ein Gast fanden sich hierzu im Haus International zusammen.

Nach einem Bericht über das Jahr 2015, in welchem die Gruppe sich sehr entwickelt hat, und der Entlastung des Vorstandes, kam es zur Neuwahl (siehe Foto).

Vorstand-26.11.2015
Trotz der Aufteilung der verschiedenen Positionen, waren sich die Anwesenden einig, dass Aufgaben und Entscheidungen auch weiterhin gemeinsam stattfinden und erledigt werden. Ferner wurde eine Satzungsänderung vorgenommen, die die Amtszeit des gesamten Vorstandes auf 2 Jahre verlängert und ein Mitgliedsbeitrag von 12 € im Jahr wurde beschlossen.

Bereits vor der Veranstaltung wurde begonnen an einem Jahreskonzept für 2016 zu arbeiten.

So kann der Verein mit einem Säugling verglichen werden, der nun die Phase des Krabbelns und Sitzens überwindet. Mit einem Jahr und drei Monaten beginnen wir nun uns aufzurichten und zu gehen.

Larissa

Das Protokoll über die Jahreshauptversammlung 2015 ist hier verfügbar. Die aktuelle Satzung in der Fassung vom 26.11.2015 kann hier eingesehen werden.

Jahreshauptversammlung am 26.11.2015

Am Donnerstag, den 26. November 2015, findet um 19:30 Uhr im Café International, Am Orbankai 3-4, die Jahreshauptversammlung des Vereins Landshut im Wandel e.V. statt.

Wer noch gerne als Vereinsmitglied an dieser Mitgliederversammlung teilnehmen möchte, kann noch vor der Versammlung ab 19:00 Uhr einen Aufnahmeantrag ausfüllen bzw. einen ausgefüllten Aufnahmeantrag abgeben. Der Aufnahmeantrag kann hier heruntergeladen werden.

Auch Gäste sind herzlich willkommen.

Die aktuelle Satzung des Vereins in der Fassung vom 26.08.2014 kann hier zur Einsicht heruntergeladen werden.

Auf der Tagesordnung für die Jahreshauptversammlung stehen folgende Themen:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden des Vorstands

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung

3. Entgegennahme des Jahresberichts für das abgelaufene Geschäftsjahr und Entlastung des Vorstands

4. Wahl einer neuen Vorstandschaft

5. Änderung der Satzung wobei in § 10 die Amtszeit der Vorstände von ein auf zwei Jahre geändert und § 15 wie vom Finanzamt gefordert ergänzt werden.

6. Festlegung eines Mitgliedsbeitrages

Wer sich gerne vorab über das Vereinsrecht  informieren möchte findet hier den Leitfaden zum Vereinsrecht vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.

Einladung zum Treffen am Do. 12.11.2015

Liebe Interessenten,

Die Transition Town Initiative „Landshut im Wandel“ lädt Euch am Donnerstag den 12. November 2015 um 19:30 Uhr wieder zu einem offenen Treffen im Haus International, Am Orbankai 3-4, ein.

Unser Verein „Landshut im Wandel e.V.“ wird am 26. November seine Jahreshauptversammlung abhalten bei der auch eine neue Vorstandschaft gewählt wird.
Wir würden uns über neue Mitglieder freuen und werden daher zu diesem Treffen auch Aufnahmeformulare für Interessenten vorbereiten.
Die Satzung des Vereins kann hier eingesehen werden.
Wir freuen uns auf rege Beteiligung.